Deutscher Gewerkschaftsbund

01.12.2022
Orange Day

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen: Frauen aus unterschiedlichsten Ländern und Gewerkschaften setzten Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen trafen sich am 25. November um 11 Uhr am Haus der Gewerkschaften in Chemnitz eine Gruppe Internationaler Frauen und Gewerkschaftsvertreter_Innen. Unter anderem mithilfe zweier großer Banner am Haus der Gewerkschaften setzten sie ein Zeichen gegen jede Form von Gewalt an Frauen und forderten die Ratifizierung der ILO Konvention 190 durch die Bundesregierung sowie den Ausbau politischer Bildung.

von Matthias Eulitz
Gruppe Frauen vor dem Chemnitzer Gewerkschaftshaus

Gruppe Frauen vor dem Chemnitzer Gewerkschaftshaus DGB SWS

Maria Kramer vom Projekt Comparti: „Wir erleben täglich, dass Gewalt an Frauen nach wie vor keine Randerscheinung ist. Die mutigen Frauen, die mit uns ein Zeichen setzen, sind aus unserer Sicht Vorbild! Mit politischer Bildung und Engagement machen sie sich für ihre eigenen Angelegenheiten und Interessen stark!.“ Politische Bildung sei Schlüssel zu aktiver Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Frauen der Gewerkschaft der Polizei

Frauen der Gewerkschaft der Polizei DGB SWS

„Dass es immer noch keine Ratifizierung der ILO Konvention 190 durch die Bundesregierung gibt, ist ein Armutszeugnis.“, so Ralf Hron, Geschäftsführer beim DGB Südwestsachsen. „Es erinnert an mittelalterliche Zustände, wenn man sich im Jahr 2022 nicht einig ist, dass Gewalt an Frauen in der Arbeitswelt ebenso wie überall nichts zu suchen hat!“, resümiert der Gewerkschafter.

ILO Konvention 190 ratifizieren

ILO Konvention 190 ratifizieren DGB SWS

Hintergrund:

Die ILO Konvention 190 ist ein internationales Übereinkommen, das verbindliche Mindeststandards setzt, erstmals eine weltweit gültige Definition von sexueller Belästigung und Gewalt festlegt und sich nicht allein auf den Arbeitsplatz, sondern auf die Arbeitswelt generell bezieht. Die Bundesregierung muss diese Konvention nach Einschätzung der Organisator_Innen sobald wie möglich ratifizieren und in mehr politische Bildung investieren.


Nach oben

Leser-Kommentare

Und Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit.


Energiepreisdeckel

Energiepreisdeckel DGB Sachsen

Energiepreisdeckel DGB Sachsen DGB SN

#niewiederkrieg

#niewiederkrieg

#niewiederkrieg DGB SWS

Mindestlohn

Mindestlohn

Mindestlohn DGB SWS

Ausländisch beschäftigt in Sachsen? Kenne deine Rechte!

Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte in Sachsen

DGB

Betriebsratswahl 2022

Betriebsratswahl

DGB

Wir bei Facebook

Direkt zu deiner Gewerkschaft

Logos Gewerkschaften

DGB