Deutscher Gewerkschaftsbund

29.08.2019
Die Party zum Jubuläum

Netzwerk für Demokratie und Courage feiert 20 Jahre

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey feiert in Leipzig mit vielen Gästen

20 Jahre NDC Feier in Leipzig

20 Jahre NDC Feier in Leipzig Hron

Schulprojekttage gegen Rassismus und Diskriminierung – so simpel war die Idee, die eine Gruppe engagierter junger Leute vor 20 Jahren in Sachsen hatte. Im Februar 1999 erarbeiteten sie drei Projekttage für Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe. Ihre Kernidee: Peer-to-peer! Nicht Pädagog_innen führen durch die Projekttage, sondern junge Leute, die mit ihrer Lebenswelt und ihren Methoden nah bei den Jugendlichen sind: ein Team von freiwillig Engagierten, die gut qualifiziert werden, sich regelmäßig weiterbilden und beständig durch neue Teamende verstärkt werden.Das „Netzwerk für Demokratie und Courage“ (NDC) war geboren!

Nur zwei Monate später, im April 1999, hatten in sächsischen Schulklassen schon 55 Projekttage stattgefunden. Heute, 20 Jahre später, hat sich die Idee längst bundesweit durchgesetzt – und darüber hinaus! Das Netzwerk ist heute nicht nur in 12 Bundesländern aktiv, sondern hat auch Ableger in Frankreich und Österreich. Regelschulen sind nach wie vor das Hauptbetätigungsfeld, doch mittlerweile kommt das Know-How auch Erwachsenen in Berufsschulen, Ausbildungsbetrieben, Unternehmen und Verbänden zugute. Es ist Zeit, diese Erfolgsgeschichte mit vielen ehemaligen und aktiven Mitstreiter_innen zu feiern – und zwar im Land ihres Ursprungs, in Sachsen.

20 Jahre NDC 2

20 Jahre NDC 2 Hron

Am 27. August 2019 war Bundesfamilienministerin Franziska Giffey in Leipzig, um dem Verein zu seinem Jubiläum zu gratulieren. Neben vielen Engagierten des NDC und dessen Partnerorganisationen, haben sich zahlreiche Mitglieder des Bundes- und sächsischen Landtages sowie prominente Besucher_innen eingefunden, darunter Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D. und langjährige Schirmherr des NDC, Martin Dulig, sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident und langjähriger Vorsitzender des NDC sowie Petra Köpping, sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration.

Trotz aller Feierlaune mahnt Gründungsmitglied und heutiger Bundesvorsitzender Ralf Hron, DGB Südwestsachen: „Seit einiger Zeit ist die Demokratie ganz offensichtlich einem Stresstest unterzogen. Es bleibt weiter viel zu tun. Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Rassismus drohen viel zu oft schreckliche Normalität zu werden.“

Die Stellv. Vorsitzende Susann Rüthreich und Ralf Hron begrüßten für den Bundesvorstand die zahlrechen Gäste und führten mit einer kurzen Bilanz in die Veranstaltung ein. Über 500.000 junge Menschen haben die Projekttage in Zwanzig Jahren besucht. 4.800 Teamer*innen waren beteiligt. in mehr als 23.000 Projekttagen. Eine unglaubliche Bilanz, wie Franziska Giffey, in ihrerem Statement unter der Moderation der Geschäftsführerin aus Sachsen Nina Gbur und Jens Mätschke, feststellte. Sie lobte das NDC als einen der wesentlichen Player inm der Demokartieförderung und wünschte sich weiterhin so ein tolles Egagement. Über viele vile Jahre leistet das NDC herausragende Arbeit. In diesem Jahr bekam das NDC und seine vielen jungen engagierten Leute dafür die Buber-Rosenzweig-Medaille der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, eine der herausragendsten zivilen Auszeichnungen der Bundesrepublik Deutschland.

Die Feier zum 20jährigen Jubiläum in Leipzig in der Konsumzentrale war bunt, locker und fröhlich. Beteiligungsorientiert angelegt, wie die Arbeit des NDC Netzwerkes, mit seinen Ländernetzwerken insgesamt.  Während der Feier gab es ein wundervolles Widersehen mit Projektbeteiligten aus zwei jahrzehneten Arbeit. Sehr viele Menschen, die beim NDC irgendwann Teamer*in oder Trainer*in engagiert waren, tragen heite in verschiednesten jobs und in sehr vielen zivilen und auch staatlichen Organisationen Verantwortung. Die Organisation selbst begreift sich als Lernorganisation, die sich fortlaufend qualitativ weiterentwickelt.

 

20 Jahre NDC 3

20 Jahre NDC 3 Hron

Hintergrund:

Das NDC ist ein in zwölf Bundesländern sowie in Frankreich und Österreich agierendes Netzwerk, in dem sich junge Menschen freiwillig für eine demokratische Kultur und gegen menschenverachtendes Denken engagieren. Bundesweit bildet das NDC freiwillig engagierte Menschen als Teamer_innen aus und führt an Schulen und Bildungseinrichtungen Projekttage und Seminare durch zu Themen wie Vorurteile, Diskriminierung, Rassismus, Flucht und Asyl sowie Antisemitismus. Ziel der jeweiligen Projekttage ist es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu mehr Zivilcourage und demokratischem Handeln zu ermutigen. Bundesweit haben bisher ca. 4.300 Personen direkt mitgearbeitet. In 20 Jahren wurden mehr als 480.000 junge Leute mit dem Projekt erreicht. Die Courage - Werkstatt ist der sächsische Teil des Netzwerks für Demokratie und Courage und führt jährlich mehr als 300 Bildungsmaßnahmen in Sachsen durch.


Nach oben

Wir bei Facebook

 

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen der DGB-Region Südwestsachsen.
Allianz für Weltoffenheit
DGB Mindestlohn Logo
DGB

Direkt zu Ihrer Gewerkschaft

Interregionaler Gewerkschaftsrat