Deutscher Gewerkschaftsbund

30.08.2019
Stadtverband Chemnitz

DGB trifft Susanne Schaper

Intensiver Gedankenaustausch zur Region Chemnitz

Hron, Schaper

Hron, Schaper DGB SWS

Am 30. August 2019 traf sich in Chemnitz der DGB mit Susanne Schaper aus dem Kernteam der Partei DIE LINKE zu einem intensiven Gedankenaustausch. Die Landtagsabgeordnete und Kandidatin zur anstehenden Landtagswahl diskutierte einmal mehr mit DGB Regionsgeschäftsführer Ralf Hron über Entwicklungen in Chemnitz und der Region.

Schaper, Hron

Schaper, Hron DGB SWS

Dabei ging es um die Arbeitsbedingungen in der Pflege und im Gesundheitswesen. Als Fachfrau weiß Susanne Schaper sehr genau, wo der Schuh drückt, wie es den Beschäftigten zurzeit geht und was wir in der Zukunft brauchen. Gesundheit darf in jedem Fall keine Ware sein. Chemnitz braucht eine starke soziale Stimme und wir müssen gemeinsam dafür sorgen, dass die Stadt nicht abgehängt wird. Der Umgang des Freistaates Sachsen mit der Region Chemnitz muss wesentlich wertschätzender werden.

Schaper, Hron

Schaper, Hron DGB SWS

Bei den Gesprächen mit Susanne Schaper spielte in den vergangenen Jahren, wie auch heute, immer wieder die Kinderarmut eine zentrale Rolle. Für die Gewerkschafterin Schaper ist, wie für die Kolleginnen und Kollegen im DGB, die Existenz von Kinderarmut in dieser reichen Gesellschaft untragbar. Unabhängig von Wahlkampfzeiten werden beide Seiten diese Gespräche in jedem Fall fortsetzen.

Der DGB führt im Zukunftsdialog Gespräche mit Vertreter*innen aus den demokratischen Parteien.


Nach oben

Wir bei Facebook

 

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie die Pressemitteilungen der DGB-Region Südwestsachsen.
Allianz für Weltoffenheit
DGB Mindestlohn Logo
DGB

Direkt zu Ihrer Gewerkschaft

Interregionaler Gewerkschaftsrat