Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB Südwestsachsen Aktuell

Neues aus Sachsen und dem Bund

Ar­beits­lo­sen­quo­te schwer­be­hin­der­ter Men­schen steigt im Kri­sen­jahr 2020 auf 11,8 Pro­zent

Am 3. Dezember ist der Welttag der Menschen mit Behinderungen. In diesem Jahr gibt es leider wenig Grund zu feiern, denn die Corona-Pandemie hat die Arbeitslosigkeit schwerbehinderter Menschen in Deutschland stark ansteigen lassen.

DGB via Canva.com
12 Eu­ro Min­dest­lohn: Not­wen­dig und ge­recht!

SPD, Grüne und FDP haben angekündigt den gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland auf 12 Euro pro Stunde zu erhöhen. Das ist auch dringend notwendig, denn nach wie vor gibt es hierzulande einen der größten Niedriglohnsektoren. Die künftige Regierungskoalition muss die Mindestlohnerhöhung daher schnell auf den Weg bringen.

DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com / Colourbox.de
Mehr Geld für die Be­schäf­tig­ten der säch­si­schen Holz-, Kunst­stoff- und Schreib­ge­rä­te­in­dus­trie

Die IG Metall und der Verband der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie Sachsens haben sich in der dritten Runde der Tarifverhandlungen auf ein Ergebnis geeinigt. Die Einkommen steigen ab 1. Mai 2022 in zwei Schritten, um 5,5 Prozent in der Holz- und Kunststoffindustrie und um 7,2 Prozent in der Schreibgeräteindustrie. Azubis bekommen bis zu 11 Prozent mehr Geld. Zusätzlich gibt es eine Corona-Prämie.

IG Metall
„Wir. Al­le. Zu­sam­men.“ – Für ei­ne so­li­da­ri­sche Ge­sell­schaft

Die älteren Generationen wollen sich mitverantwortlich an der Lösung der anstehenden gesellschaftlichen Herausforderungen beteiligen. Das ist die zentrale Botschaft der „Hannoverschen Erklärung“, die die BAGSO gemeinsam mit ihren 125 Mitgliedsverbänden u.a. dem DGB und den in der BAGSO vertretenden Mitgliedsgewerkschaften veröffentlicht hat.

DGB/Mark Bowden/123rf.com
Co­ro­na und Kurz­ar­beit: Was Ar­beit­neh­me­rIn­nen und Be­triebs­rä­te wis­sen müs­sen

In der Corona-Krise stellen sich für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer viele Fragen rund um Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld: Muss ich Kurzarbeitergeld beantragen oder mein Arbeitgeber? Was ist, wenn ich während der Kurzarbeit krank werde? Bin ich in der Kurzarbeit weiter sozialversichert und krankenversichert? Kann es auch Kurzarbeitergeld für Teilzeitkräfte und Minijobber geben? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

DGB/kzenon/123RF.com
Darf Ur­laub bei Kurz­ar­beit ge­kürzt wer­den?

Ist eine Kürzung des Urlaubsanspruchs rechtens, wenn Mitarbeiter in Kurzarbeit sind? Eine aktuelle Entscheidung des Bundearbeitsgerichts besagt: Bei Kurzarbeit Null darf Urlaub von Beschäftigten anteilig gekürzt werden. Der DGB kritisiert dies.

DGB/Brian Jackson/123RF.com

Arbeitsrecht und Tarifverhandlungen

Mehr Geld für die Be­schäf­tig­ten der säch­si­schen Holz-, Kunst­stoff- und Schreib­ge­rä­te­in­dus­trie

Die IG Metall und der Verband der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie Sachsens haben sich in der dritten Runde der Tarifverhandlungen auf ein Ergebnis geeinigt. Die Einkommen steigen ab 1. Mai 2022 in zwei Schritten, um 5,5 Prozent in der Holz- und Kunststoffindustrie und um 7,2 Prozent in der Schreibgeräteindustrie. Azubis bekommen bis zu 11 Prozent mehr Geld. Zusätzlich gibt es eine Corona-Prämie.

IG Metall
Darf Ur­laub bei Kurz­ar­beit ge­kürzt wer­den?

Ist eine Kürzung des Urlaubsanspruchs rechtens, wenn Mitarbeiter in Kurzarbeit sind? Eine aktuelle Entscheidung des Bundearbeitsgerichts besagt: Bei Kurzarbeit Null darf Urlaub von Beschäftigten anteilig gekürzt werden. Der DGB kritisiert dies.

DGB/Brian Jackson/123RF.com
Saint Go­bain Glass und Se­ku­rit: Ab­schluss er­zielt

Die IG BCE hat trotz der unbefriedigenden Situation in der Automobil-Industrie einen Tarifvertrag für die Beschäftigten beim Automobilglashersteller Saint Gobain abgeschlossen. Neben einem Corona-Bonus in Höhe von 500 Euro (Auszubildende erhalten 250 Euro) steigen die Einkommen in zwei Stufen um insgesamt 2,5 Prozent.

DGB/radututa/123rf.com
Zie­gel­in­dus­trie Nord und Ost: Ta­rif­er­geb­nis und Ost-West-An­glei­chung er­zielt

Die IG BAU hat für die Beschäftigten der Ziegelindustrie Nord einen Tarifabschluss erzielt. Die Einkommen und Ausbildungsvergütungen steigen ab 1. Januar 2022 um 2,5 Prozent und ab 1. Januar 2023 um weitere 2,5 Prozent. Zusätzlich gibt es zwei Einmalzahlungen: Im November und Dezember 2021 gibt es jeweils 70 Euro mehr. Auszubildende erhalten 20 Euro.

Colourbox.de
Ta­rifrun­de 2022: NGG for­dert fünf bis 6,5 Pro­zent hö­he­re Löh­ne

Der NGG-Hauptvorstand hat seine tarifpolitische Empfehlung für das kommende Jahr beschlossen. Löhne und Gehälter in der Lebensmittelindustrie, im Bäcker- und Fleischerhandwerk sowie im Hotel- und Gaststättengewerbe sollen im Jahr 2022 um fünf bis 6,5 Prozent steigen. Zukünftig sollen die Einstiegsentgelte über 12 Euro liegen.

Colourbox.de
Aus Sicht der Ge­werk­schaf­ten: un­ver­ständ­li­che wie ent­täu­schen­de Ent­schei­dung

Bitter für viele Beschäftigte, die im Pandemie-bedingten Lockdown in Kurzarbeit waren und nicht nur Einbußen beim Einkommen, sondern auch beim Urlaub hinnehmen mussten: Ihr Urlaubsanspruch kann für Zeiten einer Kurzarbeit Null gekürzt werden, so eine Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts.

Colourbox.de