Deutscher Gewerkschaftsbund

Krieg in Europa: Gewerkschaften helfen!

DGB Südwestsachsen Aktuell

Neues aus Sachsen und dem Bund

Min­dest­lohn 2022: Was än­dert sich?

Zum 1. Juli 2022 steigt der gesetzliche Mindestlohn auf 10,45 Euro, ab Oktober 2022 soll er auf 12 Euro steigen. Hier beantwortet der DGB die wichtigsten Fragen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer rund um die Erhöhung des Mindestlohns.

DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com
Min­dest­lohn in Deutsch­lan­d: Al­les, was Sie wis­sen müs­sen

Wer bekommt den Mindestlohn, wie wird er durchgesetzt, wie wirkt er sich auf Tarifverträge aus? Wir beantworten alle wichtigen Fragen rund um den Mindestlohn und erklären, warum er keine Arbeitsplätze kostet.

Colourbox
Ge­setz­li­cher Min­dest­lohn steigt ab Ju­li auf 10,45 Eu­ro

Zum 1. Juli steigt der Mindestlohn auf 10,45 Euro, bevor er dann im Oktober auf 12 Euro klettert. Die betroffenen Beschäftigten haben damit rund 6,5 Prozent mehr Geld im Portemonnaie. Doch für die Gewerkschaften ist der Mindestlohn stets nur die zweitbeste Lösung. Wirklich gute Löhne gibt es nur mit Tarifverträgen. Deshalb muss die Tarifbindung wieder mehr gestärkt werden.

DGB/fokusiert/123rf.com
Li­qui­di­tät der Ren­ten­ver­si­che­rung si­chern

Die Linke fordert in ihrem Antrag, die Mindestrücklage in der Rentenversicherung auf 0,4 Monatsausgaben anzuheben. Der DGB fordert schon lange, die Rücklage auf 0,4 anzuheben. Die Rentenversicherung muss die Renten jederzeit aus eigenen Mitteln zahlen können. Die Bundesregierung muss die Mindestrücklage jetzt anheben – zumindest den Kompromissvorschlag der Rentenkommission tragen alle mit.

colourbox.de
Höchs­ter Ta­ri­fab­schluss seit 30 Jah­ren in der Stahl­in­dus­trie

Nachdem die IG Metall in der nordwestdeutschen und ostdeutschen Stahlindustrie den höchsten Tarifabschluss seit 30 Jahren erzielt hat, wurde dieser Abschluss auch für die saarländische Stahlindustrie übernommen. Ab dem 1. August steigen die Einkommen um 6,5 Prozent. Für die Monate Juni und Juli gibt es eine Einmalzahlung in Höhe von 500 Euro. Auszubildende erhalten 200 Euro.

DGB/Sergei Panasenko/123rf.com
Ost­meck­len­bur­gi­sche Bahn­wer­ke GmbH (OM­B): Ta­rif­for­de­run­gen be­schlos­sen

Die EVG hat ihre Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen bei der OMB beschlossen. Sie fordert für ihre Mitglieder eine Verbesserung der Einkommen um 12 Prozent. Darin enthalten ist ein Mehr vom EVG-Wahlmodell, die Beschäftigten können wählen zwischen Entgelterhöhung, Erholungsurlaub oder Arbeitszeitverkürzung. Die Tarifverhandlungen werden zeitnah aufgenommen.

Colourbox.de

Arbeitsrecht und Tarifverhandlungen

Ge­setz­li­cher Min­dest­lohn steigt ab Ju­li auf 10,45 Eu­ro

Zum 1. Juli steigt der Mindestlohn auf 10,45 Euro, bevor er dann im Oktober auf 12 Euro klettert. Die betroffenen Beschäftigten haben damit rund 6,5 Prozent mehr Geld im Portemonnaie. Doch für die Gewerkschaften ist der Mindestlohn stets nur die zweitbeste Lösung. Wirklich gute Löhne gibt es nur mit Tarifverträgen. Deshalb muss die Tarifbindung wieder mehr gestärkt werden.

DGB/fokusiert/123rf.com
Höchs­ter Ta­ri­fab­schluss seit 30 Jah­ren in der Stahl­in­dus­trie

Nachdem die IG Metall in der nordwestdeutschen und ostdeutschen Stahlindustrie den höchsten Tarifabschluss seit 30 Jahren erzielt hat, wurde dieser Abschluss auch für die saarländische Stahlindustrie übernommen. Ab dem 1. August steigen die Einkommen um 6,5 Prozent. Für die Monate Juni und Juli gibt es eine Einmalzahlung in Höhe von 500 Euro. Auszubildende erhalten 200 Euro.

DGB/Sergei Panasenko/123rf.com
Ost­meck­len­bur­gi­sche Bahn­wer­ke GmbH (OM­B): Ta­rif­for­de­run­gen be­schlos­sen

Die EVG hat ihre Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen bei der OMB beschlossen. Sie fordert für ihre Mitglieder eine Verbesserung der Einkommen um 12 Prozent. Darin enthalten ist ein Mehr vom EVG-Wahlmodell, die Beschäftigten können wählen zwischen Entgelterhöhung, Erholungsurlaub oder Arbeitszeitverkürzung. Die Tarifverhandlungen werden zeitnah aufgenommen.

Colourbox.de
Sana-Kli­ni­ken: Ta­rif­ver­hand­lun­gen ge­st­ar­tet

Heute starten die Tarifverhandlungen für die rund 10.000 Beschäftigten der 20 Sana-Kliniken, die unter den Konzerntarifvertrag fallen. Die Gewerkschaft ver.di fordert einen Sockelbetrag von 150 Euro monatlich sowie lineare Entgelterhöhungen von acht Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Auszubildende sollen monatlich 100 Euro mehr erhalten.

DGB/Simone M. Neumann
Darf mein Chef ge­neh­mig­ten Ur­laub wie­der strei­chen?

Der Urlaub wurde schon vor Wochen genehmigt, das Hotel ist gebucht, der Koffer so gut wie gepackt - und dann macht der Chef einen Rückzieher, weil ein großer Auftrag reingekommen oder ein Kollege krank geworden ist. Ist das erlaubt? Und kann er verlangen, dass ich im Notfall meinen Urlaub sogar abbreche?

DGB/siraphol/123rf.com
Darf mein Chef mich im Ur­laub an­ru­fen oder mir Mails schi­cken?

Endlich Urlaub! Doch kaum liegt man am Strand, klingelt das Telefon. Der Chef hat mal wieder eine dringende Frage... Doch ist das überhaupt erlaubt? Darf der Arbeitgeber mich im Urlaub kontaktieren - oder erwarten, dass ich meine Mails regelmäßig checke?

DGB/Wavebreak Media Ltd/123rf.com

Landratswahlen

Mindestlohn

Mindestlohn

Mindestlohn DGB SWS

#niewiederkrieg

#niewiederkrieg

#niewiederkrieg DGB SWS

Ausländisch beschäftigt in Sachsen? Kenne deine Rechte!

Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte in Sachsen

DGB

Betriebsratswahl 2022

Betriebsratswahl

DGB

Wir bei Facebook

Direkt zu deiner Gewerkschaft

Logos Gewerkschaften

DGB