Deutscher Gewerkschaftsbund

01.04.2015

Mit kräftigem Biss für Viel­falt und Ver­stän­di­gung!

Kundgebung in auf dem annaberger Markt.

DGB/M. Willnecker

Am 30. März versammelten sich etwa 350 Menschen in Annaberg - Buchholz um gemeinsam für ein vielfältiges, buntes und tolerantes Erzgebirge zu demonstrieren.

Michael Willnecker (DGB Kreisverbandsvorsitzender) beschreibt seine Eindrücke von der Veranstaltung wie folgt:

"Es war eine sehr gelungene, schöne und inhaltsreiche Veranstaltung, die vor allem friedlich verlief. Es wurde gemeinsam gesungen, getanzt, verschiedene Texte gelesen und Redebeiträge von Künstlern, Christen,  Migranten,Gewerkschaftern sowie Politikern  gehalten. Trotz der sehr widrigen Wetterbedingungen waren insgesamt  über 350 Bürgerinnen und Bürger aus Annaberg-Buchholz gekommen.

Dieses bunte Fest zum friedlichen Miteinander in der Stadt macht Mut und ist ein großes Zeichen zu den von den Rechten angeführten Spaziergängen im Erzgebirge."

 

Wir, die Gewerkschaften, werden dranbleiben und auch weiterhin für eine offene Gesellschaft eintreten!


Nach oben

Gegenblende

Mindestlohn

Logo der Mindestlohnkampagne

DGB

Die meisten europäischen Länder machen bereits gute Erfahrungen mit gesetzlichen Mindestlöhnen. In Deutschland blockieren die Entscheidungsträger Existenz sichernde Löhne für alle Beschäftigten. Dabei arbeiten immer mehr Menschen zu Niedriglöhnen. Zur Seite: www.mindestlohn.de