Deutscher Gewerkschaftsbund

28.08.2014
KV Zwickau

Endspurt im Wahlkampf mit Wahlforum in Zwickau

Der DGB diskutiert über gute Arbeit und die Lebensbedingungen in Sachsen

Sabine Zimmermann steht vor dem Publikum und spricht.

Eröffnung durch die KV Vorsitzende Sabine Zimmermann DGB SWS

Am 27. August 2014 diskutierten Kolleginnen und Kollegen mit Kandidatinnen und Kandidaten im Gewerkschaftshaus. Die Veranstaltung, zu der der DGB Kreisverband Zwickau eingeladen hatte, wurde um 17 Uhr von der Kreisvorsitzenden Sabine Zimmermann eröffnet. Auf dem Podium saßen: Dr. Christian Klostermann (FDP), Kerstin Nicolaus (CDU), Mario Pecher (SPD), Sandro Tröger (DIE LINKE) und Lars Dörner für (Bündnis 90/die Grünen). Moderiert wurde die Veranstaltung von Ralf Hron (Regionsgeschäftsführer DGB Südwestsachsen). Vor über 40 Gästen entspannte sich eine muntere Diskussion über die Leitfragen des DGB an die demokratischen Parteien.

Das Publikum von vorn fotografiert.

DGB SWS

Diskutiert wurde über die Niedriglohnstrategie des Freistaates Sachsen. Dabei überraschte vor allem die Kandidatin Kerstin Nicolaus (CDU) mit einem emotionalen Plädoyer für auskömmliche Löhne. Die Kandidaten der Oppositionsparteien sprachen sich ebenfalls klar gegen die Niedriglohnstrategie des Freistaates aus. Der Moderator konnte während der Diskussion zahlreiche Wortmeldungen aus dem Publikum in die Debatte einbeziehen. In einer sehr fairen, aber teilweise emotional geführten Auseinandersetzung, gingen die Teilnehmer auch auf die wirtschaftliche Entwicklung der Region ein und sprachen darüber, wie Politik im Freistaat die Industrie- und Dienstleistungsstruktur unterstützen könnte. Eine gezieltere Unterstützung der Region durch den Freistaat wurde angemahnt. Besonders beim Ausbau der Internetanbindung der Region und dem Einsatz erneuerbarer Energien wurde es kontrovers. Weitere Themen waren die Finanzen des Freistaates, die Personalpolitik bei der Polizei, in den Schulen und Kita’s. Bei der Diskussion wurde deutlich, dass die Gewerkschaften in der Region eine verstärkte Zusammenarbeit zur Vertretung der Interessen der Gesamtregion Südwestsachsen von der Politik erwarten.

Das Podium

v.l.n.r.: Sandro Tröger (DIE LINKE), Lars Dörner (B.90/Die Grünen), Mario Pecher (SPD) Ralf Hron (DGB), Kerstin Nicolaus (CDU), DR. Christian Klostermann (FDP) DGB SWS

Kollege Bernd Rudolph (GDP) spricht aus dem Publikum

Kollege Bernd Rudolph (GDP) spricht aus dem Publikum DGB SWS

Am Ende dankte Ralf Hron allen Anwesenden für die gute Diskussion und forderte sie auf, am Sonntag wählen zu gehen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Wahlforum im Alten Gasometer Zwickau e.V
Zum Wahlforum zur Bundestagswahl 2017 lud am 07.09.2017 der Alte Gasometer e.V. in Zwickau ein. Der Debatte stellten sich Carsten Körber (CDU), Sabine Zimmermann (DIE LINKE), Wolfgang Wetzel (Bündnis 90/DIE GRÜNEN), Mario Pecher (SPD), Dr. Jürgen Martens (FDP) und Heiko Richter (parteilos). Die Veranstaltung bot sowohl spannende Debatten, als auch Live-Umfragen aus dem Publikum. Dabei wurden die Positionen der KandidatInnen mit denen des Publikums regelmäßig abgeglichen. weiterlesen …
Artikel
Jungpoeten versuchen sich als PolitikerIn
Am 16.09.2017 luden die GewerkschafterInnen vom DGB KV Vogtland zum "Polit Slam" in die Galerie ForumK nach Plauen ein. Das Format, das noch recht neu ist, sieht vor, dass KünstlerInnen, die selbst lyrische und poetische Texte verfassen und vortragen, sich in eine der Parteien zur Bundestagswahl 2017 hineinversetzen und aus dieser Sicht versuchen, PolitikerInnen "ihrer" Partei zu imitieren. Nach der Show sollte das Publikum erraten, um welche politische Coleur es ging. weiterlesen …
Artikel
Mittelstand lädt zur Diskussion mit BundestagskandidatInnen
Am 19.09.2017 lud die Bundesvereinigung der mittelständischen Wirtschaft (BVMW) in das Renault-Autohaus Schneider nach Chemnitz ein. Dort kam man mit den KandidatInnen des Wahlkreises zur Bundestagswahl 2017 ins Gespräch. Die KandidatInnen hatten die Möglichkeit, ihre Standpunkte zur Förderung des Mittelstandes darzulegen. Auch der DGB beteiligte sich kritisch an der Diskussion. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten