Deutscher Gewerkschaftsbund

01.12.2014
KV Erzgebirge

Auch in Schneeberg gegen Rechts!

R. Hron und B. Bronhold am Infostand

R. Hron und B. Bronhold am Infostand DGB SWS

Wir setzten den ganzen Tag über ein Zeichen dagegen. Gemeinsam mit dem Verband der Schwulen und Lesben, dem Kulturzentrum Goldene Sonne betrieben wir zwei Weihnachtsmarktstände. Es gab Glühwein, Bratwurst, Informationen und mehr.

Bereits ab 11 Uhr wurden zwei Buden geöffnet. Dort gab es von Kolleginnen und Kollegen des DGB-Kreisverbandes Erzgebirge einiges an Informationsmaterial gegen Rassismus und für eine Willkommenskultur. Außerdem hatte der Verband der Schwulen und Lesben Informationsmaterial zur Gleichstellung bereitgestellt. Gegenüber, in der zweiten Bude, gab es Glühwein und Bratwurst vom Kulturzentrum "Goldene Sonne". Viele Menschen fragten uns, was ein solcher Stand am Weihnachtsmarkt zu suchen hätte. Als wir ihnen erklärten, dass die Rechten erneut eine Demonstration gegen Flüchtlinge und deren Unterbringung in Schneeberg veranstalten wollen, ernteten wir viel Zuspruch für unsere symbolische Gegenaktion. Das Weihnachten das Fest der Ankunft eines Flüchtlingskindes ist, bedeutet für uns gerade in dieser Zeit Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit zu leben.

"Wir wollten ein Zeichen setzen und dafür sorgen, dass derartige Aktionen von NPD und Co. nicht unkommentiert bleiben." sagte Ralf Hron,Geschäftsführer DGB Region Südwestsachsen. "Ich hatte den Eindruck, dass die Menschen keine rassistischen Botschaften in Schneeberg hören wollen, vor allem nicht in der Weihnachtszeit," so Hron weiter.    

Am gleichen Tag wurde der Schneeberger Weihnachtsmarkt eröffnet. Der Bürgermeister Frieder Stimpel hielt eine andächtige Rede und besuchte uns später noch an unseren Buden. Wir übergaben ihm im Auftrag der Kolleginnen und Kollegen ca. 400 Schokoladenweihnachtsmänner und viele Süßigkeiten mehr mit dem Auftrag, diese in die Flüchtlingsunterkunft in der Schneeberger Kaserne zu den Kindern zu bringen.

Für uns eine gelungene und der Weihnachtszeit angemessene Aktion. Vielen Dank an die beteiligten Vereine, Verbände und die ehrenamtlichen HelferInnen.

 

Weihnachtsmanndemo

Die einzig vernünftige Demo am 29.11. in Schneeberg! DGB SWS

Weinachtsmaännerpäärchen

DGB SWS


Nach oben

Gegenblende

Mindestlohn

Logo der Mindestlohnkampagne

DGB

Die meisten europäischen Länder machen bereits gute Erfahrungen mit gesetzlichen Mindestlöhnen. In Deutschland blockieren die Entscheidungsträger Existenz sichernde Löhne für alle Beschäftigten. Dabei arbeiten immer mehr Menschen zu Niedriglöhnen. Zur Seite: www.mindestlohn.de