Deutscher Gewerkschaftsbund

20.06.2012

Kampagne "Billig: kommt teurer" in Südwestsachsen

Die IG BAU Bezirksverband Südwestsachsen lud am 17. Juni zum Tag der offenen Tür nach Wildenfels ein. Der Kampagnenbus des DGB "Billig: kommt teurer- für ein faires Vergabegesetz" war auch dabei. "Das ist unser Start für die Kampagne in unserer Region Südwestsachsen", so Sabine Zimmermann, DGB Regionsvorsitzende. „Der Schwerpunkt unserer Aktivitäten wird in den Wochen vom 24. bis 28. 09. sowie vom 08. bis 12.10. liegen. Da werden wir in der gesamten Region öffentlichkeitswirksame Aktionen durchführen. Darüber hinaus begleitet uns das Thema aber die gesamte zweite Jahreshälfte." Mehr Infos zur Kampagne und aktuellen Aktionen unter http://www.billig-kommt-teurer.de/

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Wahlen im DGB Kreisverband Erzgebirge
Am 29. Mai konstituierte sich in Annaberg-Buchholz der neue ehrenamtliche DGB Kreisverbandsvorstand Erzgebirge. Im Rahmen einer öffentlichen Kreisverbandssitzung wurde der langjährige Vorsitzende, Michael Willnecker herzlich verabschiedet. In Vertretung des Landrates, Frank Vogel, drückte in einem Grußwort der Jobcenterchef des Erzgebirges, Frank Reißmann, gegenüber dem scheidenden DGB-Kreisverbandsvorsitzenden seinen tiefen Respekt aus. Der neue Vorsitzende des DGB im Erzgebirge ist Klaus Tischendorf. Die DGB Bezirksvorsitzende, Iris Kloppich sprach während der Veranstaltung. weiterlesen …
Artikel
Sommertour zur DGB Rentenkampagne
Der DGB Südwestsachsen führt zur Alterssicherung unter dem Motto „Rente muss für ein gutes Leben reichen“ eine Sommertour durch. Vom 12. bis 16. Juni tourt dazu ein Fahrzeug mit Großflächenplakat durch die Städte, Dörfer und Gemeinden. Ralf Hron: „In Südwestsachsen werden durch die Zeiten des wirtschaftlichen Umbruchs, durch Arbeitslosigkeit und Niedriglohn sehr viele Menschen von Altersarmut betroffen sein. Wenn sich die Gesetzeslage nicht ändert, bedeutet das konkret, dass Viele eine gesetzliche Rente unterhalb der Grundsicherung erhalten werden.“ weiterlesen …
Artikel
Besuch im Klinikum Chemnitz
Am 30. August 2017 besuchte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Stefan Brangs gemeinsam mit DGB Regionsgeschäftsführer Ralf Hron und dem Chemnitzer Bundestagsabgeordneten Detlef Müller das Klinikum in Chemnitz. Der Kaufmännische Geschäftsführer Herr Balster und der Ärztliche Direktor Professor Prof. Oeken stellten das sechst größte kommunalen Krankenhaus vor. Mit ca 65.000 vollstationären Versorgungen und 6.300 Beschäftigten im Gesamtkonzern ist die Einrichtung der größte Arbeitgeber der Stadt. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten