Deutscher Gewerkschaftsbund

29.08.2018
#WIRSINDMEHR

Danke an 65.000 Besucher!!!

Konzert gegen Rechtsextremismus in Chemnitz

von DGB SWS
#Wir sind mehr

#Wir sind mehr DGB SWS

Ein überwältigender Erfolg wurde das am 3.9.2018 ab 17.00 Uhr in Chemnitz durchgeführte Konzert auf dem Parkplatz an der Johanniskirche. Die Künstler um Kraftklub hatten innerhalb weniger Tage Musikerfreunde aus der ganzen Republik eingeladen, um ein Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen. 65.000 Besucherinnen und Besucher kamen und machten diesen Abend unvergesslich. Campino von den Toten Hosen dankte jeder Einzelnen und jedem Einzelnen für das Kommen. Diesem Dank wollen wir uns vom DGB Südwestsachsen sehr gerne anschließen. Es war ein wichtiger Tag für Chemnitz, für die Region und darüber hinaus. Wir sind sehr dankbar für euer aller Kommen und wir wissen, was ihr so kurzfristig auf euch genommen habt. Sehr kurzfristig waren u.a. viele GewerkschafterInnen aus der gesamten Bundesrepublik am Montag Abend angereist.

DGB Regionsgeschäftsführer Ralf Hron "Es war wunderbar zu sehen, welche Antwort auf die rechtsextremen Übergriffe, Provokationen und Gewalttaten hier gestern Abend gegeben wurde. #wirsindmehr war ein buntes, friedliches, sinnvolls und auch lautes Signal jeden Tag gegen die Dummheit aufzustehen. Ich bin Kraftklub und allen Künstlern sehr dankbar für ihr Enagement. Ebenso, allen Initiativen und VertreterInnen der Zuvilgesellschaft, die jeden Tag etwas für unsere Demokratie tun. Danke für das Kommen aller Gäste, ihr habt uns stark unterstützt."

3.9.2018

3.9.2018 fb/Künstlerinitiative

Es ist Zeit klar zu machen, ob wir bereits sind unsere Art und Weise zu leben zu verteidigen. Es wird in den kommenden Tagen etliche Veranstaltungen geben, die uns in unseren Bemühungen unterstützen, eine menschliche Antwort auf den dumpfen Hass durch Rechtsextreme zu geben. Wir werden in Chemnitz mit Unterstützerinnen von nah und fern rechnen können. Nachdem am Montag Abend die neuen und alten Nazis alle Masken endgültig  abgestreift haben, muss die Zivilgesellschaft Farbe bekennen. Wir möchten euch und Sie auffordern die Stimme zu erheben. Für Vielfalt, für Menschlichkeit, für ein offenes und liberales Miteinander. 


Nach oben

Gegenblende

Mindestlohn

Logo der Mindestlohnkampagne

DGB

Die meisten europäischen Länder machen bereits gute Erfahrungen mit gesetzlichen Mindestlöhnen. In Deutschland blockieren die Entscheidungsträger Existenz sichernde Löhne für alle Beschäftigten. Dabei arbeiten immer mehr Menschen zu Niedriglöhnen. Zur Seite: www.mindestlohn.de