Deutscher Gewerkschaftsbund

07.11.2017
DGB KV Zwickau

If The Kids Are United Against Racism

Workshops, Diskussion und Musik zum Thema "RechtsPOPOlismus"

Diskussionsrunde

Diskussionsrunde DGB SWS/me

Workshop "Informationsbeschaffung"

Workshop "Informationsbeschaffung" DGB SWS/me

Am 04.11.2017 fand in der Aula der Westsächsischen Hochschule Zwickau, Scheffelstraße 39 die sechste Auflage des "If The Kids Are United Against Racism" statt. Veranstalter waren DGB und der Verein "Roter Baum e.V.". Das Programm zum sog. "Konzert- und Thementag" sah in diesem Jahr zwei Workshops, eine Diskussionsrunde und drei Bands vor. Das Motto lautete "RechtsPOPOlismus".

 

Workshop "Hass im Netz"

Workshop "Hass im Netz"

In den  Workshops konnten sich die Teilnehmenden dabei unter Leitung von Tanja Goldbecher (Journalistin) mit dem Thema "Meinungsbildung" oder der Thematik "Hetze im Netz", geleitet von Julia Schramm (Die Linke) beschäftigen. Während der Diskussionsrunde wurden anschließend Standpunkte und Ansichten zu rechtem Populismus in Deutschland und der Welt ausgetauscht.

 

Band "210"

Band "210" DGB SWS/me

Mit den Bands "FCKR", "210", "Narcolaptic" und "Shutcombo" setzten wir einen musikalischen Abschluss. Die Gäste hatten großes Vergnügen, zu deren Musik zu tanzen, zumal die Texte der Künstler sich auch mit dem politischen Geschehen beschäftigten.", so Gewerkschaftssekretär Matthias Eulitz. "Das ist es, was die meisten dabei zu schätzen wissen: Die Mischung aus Diskussion, Lernen und Musik.", so der Gewerkschafter weiter.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Menschlichkeit als Tradition
In Stollberg fand am 25.06.2017 das zweite Interkulturelle Fest unter der Überschrift "Menschlichkeit als Tradition" auf dem Simmelparkplatz der Erzgebirgsmetropole statt. Mit dabei waren zahlreiche Vereine, Verbände und Organisationen der Region. Als Hauptanmelder unterstützte die DGB Region Südwestsachsen das Vorhaben tatkräftig. weiterlesen …
Pressemeldung
Chemnitz sagt: „Willkommen am Kopp“
Am 05.03. begrüßen die KollegInnen des DGB, sowie Engagierte des Bündnisses „Chem-nitz Nazifrei“ als Veranstalter alle ChemnitzerInnen und NichtchemnitzerInnen am Karl Marx Monument in der Brückenstraße ab 15 Uhr zum Event „Willkommen am Kopp“. Für Action auf der Bühne der kostenfreien Veranstaltung sorgen FATONI (HipHop), BRKN (R’n’B) und SKRAB (HipHop). Zur Pressemeldung
Bildergalerie
Willkommen am Kopp, 5. März 2017
Am 5. März 2017 feierten DGB Südwestsachsen, Bündnis "Chemnitz Nazifrei", die Stadt Chemnitz und zahlreiche weitere PartnerInnen den "Friedenstag" in Chemnitz am Karl Marx Monument. Auf der Bühne standen dabei SKRAB, BRKN und FATONI. Hintergrund war die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Gefeiert wurde der Frieden. Dieser ist nicht selbstverständlich und muss immer wieder erstritten werden. zur Fotostrecke …

Zuletzt besuchte Seiten