Deutscher Gewerkschaftsbund

27.01.2017
Mittweida

GewerkschafterInnen gedenken der Opfer des Nationalsozialismus

KollegInnen mahnen eine lebendige Erinnerungskultur an

Ansprache

Ansprache DGB SWS/me

Am 27.01.2017 nahmen auch die KollegInnen des DGB Ortsverbandes Erlau im DGB Kreisverband Mittelsachsen wieder am Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus teil. In Mittweida am Schwanenteich fanden sich dazu neben den Ehrenamtlichen auch zahlreiche SchülerInnen der Fichteschule Mittweida und weitere Interessierte zusammen. Gedacht wurde vor allem der unzähligen Opfer der grausamen Taten des Naziregimes.

Gerade heute ist dieses Gedenken wieder so aktuell wie lange nicht. Vor dem Hintergrund der Äußerungen rechtspopulistischer PolitikerInnen, die die kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte als Makel sehen, muss Gedenken erst recht gestärkt werden. Nicht wenige Opfer lebten in Mittelsachsen. So auch in Mittweida. Vor allem sei es wichtig aus der Geschichte die richtigen Schlüsse zu ziehen, so der Tenor des Gedenkens.

Auch Dieter Mirowsky vom DGB Ortsverband Erlau im Kreisverband Mittelsachsen sah das so. "Für uns ist das ein enorm wichtiges Anliegen immer wieder daran zu erinnern, was uns die Geschichte zu lehren hat. Ich bin sehr froh darüber, dass die KollegInnen aus meiner Heimat Erlau dieses Thema nicht abschreiben, sondern stets in den Mittelpunkt rücken. Wir mahnen deshalb erneut zu Besonnenheit und Mitmenschlichkeit.", so Mirowsky abschließend.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Aufruf: Am Tag der Arbeit für eine weltoffenes Chemnitz einstehen!
Zum 1. Mai 2018 ruft der DGB in Chemnitz zur Teilnahme an der Demo gegen rechtes Gedankengut, für Weltoffenheit und Menschlichkeit unter dem Motto "Solidarität - Vielfalt - Gerechtigkeit" auf. Kundgebungsbeginn ist 10 Uhr am Neumarkt. Die Unterzeichner des Aufrufs begrüßen alle friedlichen und gewaltfreien Aktionen in Chemnitz. Wir setzen ein Zeichen für Weltoffenheit und Menschlichkeit. Unterstützt uns dabei! weiterlesen …
Artikel
If The Kids Are United Against Racism
Am 04.11.2017 fand in der Aula der Westsächsischen Hochschule Zwickau, Scheffelstraße 39 die sechste Auflage des "If The Kids Are United Against Racism" statt. Veranstalter waren DGB und der Verein "Roter Baum e.V.". Das Programm zum sog. "Konzert- und Thementag" sah in diesem Jahr zwei Workshops, eine Diskussionsrunde und drei Bands vor. Das Motto lautete "RechtsPOPOlismus". weiterlesen …
Artikel
Infolflyer zum III.Weg
Die militante Kleinstpartei „Der III. Weg“ wurde 2013 gegründet und organisiert einen Teil der Neonazi-Szene unter dem Parteienprivileg. Ihre Ziele sind demokratie- und menschenfeindlich und sie organisiert sich als Kaderpartei. Die Nichtanerkennung der aktuellen Grenzen Deutschlands und die Schaffung eines „deutschen Sozialismus“ als Ziel werden mit Aufmärschen und uniformiertem Auftreten propagiert. In Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch für demokratisches Engagement in Chemnitz Süd, Chemnitz nazifrei und weiteren Akteuren der Zivilgesellschaft entstand der hier zum Download bereitstehende Aufklärungsflyer. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten