Deutscher Gewerkschaftsbund

07.05.2016
DGB KV Vogtland

"Der schwarze Nazi": Film regt zum diskutieren an

VogtländerInnen haben Fragen und viel Diskussionsstoff nach der Filmvorführung des neuen Teils von "Der schwarze Nazi"

Raum

Der Film bot Diskussionsstoff DGB/me

Plauen. Am 07.05.2016 trafen sich rund 60 Vogtländerinnen und Vogtländer in der Galerie ForumK, um gemeinsam den Film "Der schwarze Nazi" zu schauen. Dieser handelt von einem schwarzen, der sich vorbildlich versucht, in die deutsche Gesellschaft zu integrieren und dabei auf zahlreiche Widerstände stößt. Die Neuverfilmung spielt sich in Sachsen ab. Nach dem Film blieben viele Gäste, um sich mit ihren Fragen an den Autor des Werkes zu wenden.

Gerade vor dem Hintergrund aktueller politischer Entwicklung bot der Film spannende Einblicke in das Leben eines Mannes, der sich der Herausforderung gegenübersieht, den Anforderungen der hiesigen Gesellschaft gerecht zu werden. Allzu oft ist der Blilck aber gerade andersherum. Durch die Vorführung wurden auch Fragen behandelt, wie: "Was ist eigentlich deutsch?" und "Wie ist eine humane Gestaltung von Integration möglich?". Es finden weitere Vorführungen am 12., 13., und 14.05.2016 jeweils ab 19:30 Uhr in der Galerie ForumK, Bahnhofstraße 39 in Plauen, statt.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
If The Kids Are United Against Racism
Am 04.11.2017 fand in der Aula der Westsächsischen Hochschule Zwickau, Scheffelstraße 39 die sechste Auflage des "If The Kids Are United Against Racism" statt. Veranstalter waren DGB und der Verein "Roter Baum e.V.". Das Programm zum sog. "Konzert- und Thementag" sah in diesem Jahr zwei Workshops, eine Diskussionsrunde und drei Bands vor. Das Motto lautete "RechtsPOPOlismus". weiterlesen …
Artikel
GewerkschafterInnen gedenken der Opfer des Nationalsozialismus
Am 27.01.2017 nahmen auch die KollegInnen des DGB Ortsverbandes Erlau im DGB Kreisverband Mittelsachsen wieder am Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus teil. In Mittweida am Schwanenteich fanden sich dazu neben den Ehrenamtlichen auch zahlreiche SchülerInnen der Fichteschule Mittweida und weitere Interessierte zusammen. Gedacht wurde vor allem der unzähligen Opfer der grausamen Taten des Naziregimes. weiterlesen …
Artikel
Theaterstück "Die Lücke - Ein Stück Keupstraße"
Im Schauspielhaus in Chemnitz fand am 01.11. die Erföffnungsveranstaltung des Theatertreffens "Unentdeckte Nachbarn" statt. Unter anderem begrüßten dazu die Ombudsfrau der NSU Opfer, Barbara John, Ines Vorsatz für die Stadt Chemnitz sowie Franz Knoppe vom "Grass Lifter e.V.". Das Stück beschäftigte sich insbesondere mit den Vorfällen in der Kölner Keupstraße und den Schicksalen der Hinterbliebenen der Opfer. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten