Deutscher Gewerkschaftsbund

26.11.2015

Glück auf! Die DGB Jugend besucht das BSZ für Technik in Aue

Die DGB Jugend beuscht das BSZ für Technik in Aue

Am Stand Mit Michael Wolf von der IG Metall

Am Stand Mit Michael Wolf von der IG Metall DGB Jugend

Glück auf! So hieß es heute im BSZ für Technik in Aue. Im Zuge der Berufsschultour besuchten die DGB Jugend am 26.11. das Berufsschulzentrum „Erdmann Kircheis“. Unterstützt durch den Kollegen Michael Wolf von der IGM führten wir in drei Klassen den Projekttag Demokratie und Mitbestimmung durch. Inhalt des Tages waren vor allem Rechte in der Berufsausbildung. Und so galt es ein Ohr für die Probleme der Auszubildenden zu haben, um Tipps geben zu können, wie betriebliche Mitbestimmung funktionieren kann und sollte. Dies alles natürlich mit dem Ziel am Ende gemeinsam mit den zahlreichen angehenden Zerspanungsmechanikern und Mechanikerinnen Lösungswege zu finden, die den Auszubildenden konkret helfen und zeigen, dass sie nicht allein mit ihren Problemen da stehen.

Weiteren Themen des Tages waren z.B. die Lebensverhältnisse von Azubis, die aktuelle Reichtumsverteilung der Bundesrepublik Deutschland sowie die Aufgaben und Forderungen von Gewerkschaften. Ein großer Dank gilt auch dem netten Kollegium des Berufsschulzentrums für Technik in Aue, welches uns alljährlich wieder einlädt. Wir kommen gern wieder!    


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Erfolgreicher Poetry Slam der DGB Jugend
Am Sonnabend den 26.8 2017 fand auf der Schlossteichinsel in Chemnitz ein Politcal Poetry Slam der DGB Jugend und des DGB-Stadtverbandes Chemnitz statt. Die Gewerkschaftsjugend hatte sich dazu Künstlerinnen und Künstler eingeladen, die von sechs Parteien die Wahlprogramme aus ihrer Sicht darstellten. weiterlesen …
Artikel
Berufsbildungsausschüsse im Wandel
Ralf Hron, Geschäftsführer der DGB Region Südwestsachsen hat am 07.11.2017 die Tagung "Berufsbildung im Wandel" in Freiberg eröffnet. Seitdem wird rege diskutiert. Mit einem Blick in die DGB Region Südwestsachsen und die aktuelle Agenda. Berufsbildungsvertreter der Arbeitnehmer aus Sachsen diskutierten verschiedene Aspekte zur Stärkung des dualen Systems. weiterlesen …
Artikel
Unternehmen für Toleranz
Freiberg, 5.10.2017. Zum vierten Mal hat ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. den Titelwettbewerb „Unternehmen für Toleranz“ ausgeschrieben. Ausgezeichnet wurden Unternehmen und Niederlassungen in Sachsen, die sich für Werte wie Vielfalt und Toleranz sowie gegen Diskriminierung und Rassismus einsetzen. Der Titelwettbewerb steht unter Schirmherrschaft der Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping. Mit der Vergabe des Titels „Unternehmen für Toleranz“ werden seit 2012 erfolgreiche unternehmerische Aktivitäten für eine Demokratie- und Toleranzförderung unterstützt und gewürdigt. Zur Teilnahme waren sowohl kleine und mittlere als auch Großunternehmen sowie Vereine und Einrichtungen im Freistaat aufgerufen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten