Deutscher Gewerkschaftsbund

25.08.2017
DGB SV Chemnitz

DGB mit Minister Dulig bei eins-energie

Diskusion zur Zukunft der Energiepolitik in der Region/Besuch Batteriespeicher

Mit Martin Dulig bei eins-energie Chemnitz

Mit Martin Dulig bei eins-energie Chemnitz Hron

Am 24.8.2017 fand ein Arbeitsbesuch bei eins energie sachsen GmbH & Co. KG in Chemnitz mit Sachsens Wirtschafts- Arbeits- und Verkehrsminister Martin Dulig und dem MdB SPD Detlef Müller mit dem DGB Südwestsachsen statt. Gemeinsam mit dem Betriebsratsvorsitzenden Uwe Reichelt erhielten die Gäste Einblick in den neuen Batteriespeicher am Dammweg. Der Vorsitzende der Geschäftsführung Roland Warner, Geschäftsführer Herbert Marquardt erläuterten mit dem Geschäftsführer von THEE und weiteren Mitarbeitern die Funktionsweise der Einrichtung im Kontext ihrer Firmenphilosophie.

 

Vorsitzender Betriebsrat Eins Energie

Vorsitzender Betriebsrat Eins Energie DGB SWS/me

Bei diesem Betriebsbesuch sprachen wir über die Energiesicherheit, Investitionssicherheit, die Entwicklung der Energiemärkte und über die Bedeutung für die regionale Industriepolitik. Es war ein sehr interessanter und ausführlicher Austausch zur Regelung der Primärregelenergie (Netzstabilität). Natürlich ging es auch um das neuen Wärmeversorgungskonzept, dass einen schrittweisen Ausstieg aus der Braunkohle ab 2022 für eins-energie vorsieht. Die Auswirkungen auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, neue Geschäftsfelder wie Breitband und Telekommunikation aber auch Fragen zur Energiewende insgesamt wurden weiterhin diskutiert.
Diskutiert wurde auch über die Suche nach Fachkräften und die künftigen Anforderungen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der DGB war dankbar für diesen Einblick in einen für die gesamte Region sehr wichtigen Wirtschaftsbereich.

Diskussionsrunde

Diskussionsrunde DGB SWS/me


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Nach Fahrverbot-Urteil: IG Metall fordert Blaue Plakette
Das Bundesverwaltungsgericht hat die Weichen für Fahrverbote für Dieselfahrzeuge gestellt. Die IG Metall fordert die Bundesregierung auf, schnell zu handeln. Eine Lösung sieht sie in einer Blauen Plakette. Die Plakette gibt Fahrern von Diesel-Pkws endlich Sicherheit, ob und wo sie ihre Autos weiter fahren können. Schon seit einiger Zeit befassen sich deutsche Verwaltungsgerichte mit Fahrverboten für Diesel-Pkws, weil in manchen Städten die Grenzwerte für Stickoxide (NOx) überschritten werden. Heute hat auch das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig darüber entschieden: Demnach können Städte, in denen Stickoxid-Grenzwerte überschritten werden, Fahrverbote verhängen. weiterlesen …
Artikel
Weihnachtsaktion der DGB-Jugend Chemnitz
Auch an Tagen an denen eigentlich alle anderen frei haben, gibt es Menschen die arbeiten müssen. Genau bei denen, die trotz Weinacht und Wochenende arbeiten, bedankte sich die DGB Jugend Chemnitz am 3. Advent mit einer kleinen weihnachtlichen Geste in Form eines Weihnachtsgeschenkebeutels. weiterlesen …
Pressemeldung
„Auto & Mobil“ Verkehrsforum Bundestagswahl
Am Donnerstag, dem 14.09.2017 findet von 18 bis 20 Uhr im Chemnitzer Gewerkschaftshaus in der Jägerstr. 5-7 unter dem Titel „Auto & Mobil“ ein Verkehrsforum zur Bundestagswahl statt. Der Autoclub Europa und der DGB laden zur öffentlichen Podiumsdiskussion mit den Kandidaten Meike Roden (Bündnis 90 /Grüne), Detlef Müller (SPD), Frank Heinrich (CDU), Michael Leutert (DIE LINKE) und Frank Müller-Rosentritt (FDP) ein. Diskutiert wird mit den Gästen über das Auto, „des Deutschen liebstes Kind“. Die Veranstaltung ist öffentlich. Besucher sind herzlich eingeladen. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten