Deutscher Gewerkschaftsbund

25.08.2017
DGB SV Chemnitz

DGB mit Minister Dulig bei eins-energie

Diskusion zur Zukunft der Energiepolitik in der Region/Besuch Batteriespeicher

Mit Martin Dulig bei eins-energie Chemnitz

Mit Martin Dulig bei eins-energie Chemnitz Hron

Am 24.8.2017 fand ein Arbeitsbesuch bei eins energie sachsen GmbH & Co. KG in Chemnitz mit Sachsens Wirtschafts- Arbeits- und Verkehrsminister Martin Dulig und dem MdB SPD Detlef Müller mit dem DGB Südwestsachsen statt. Gemeinsam mit dem Betriebsratsvorsitzenden Uwe Reichelt erhielten die Gäste Einblick in den neuen Batteriespeicher am Dammweg. Der Vorsitzende der Geschäftsführung Roland Warner, Geschäftsführer Herbert Marquardt erläuterten mit dem Geschäftsführer von THEE und weiteren Mitarbeitern die Funktionsweise der Einrichtung im Kontext ihrer Firmenphilosophie.

 

Vorsitzender Betriebsrat Eins Energie

Vorsitzender Betriebsrat Eins Energie DGB SWS/me

Bei diesem Betriebsbesuch sprachen wir über die Energiesicherheit, Investitionssicherheit, die Entwicklung der Energiemärkte und über die Bedeutung für die regionale Industriepolitik. Es war ein sehr interessanter und ausführlicher Austausch zur Regelung der Primärregelenergie (Netzstabilität). Natürlich ging es auch um das neuen Wärmeversorgungskonzept, dass einen schrittweisen Ausstieg aus der Braunkohle ab 2022 für eins-energie vorsieht. Die Auswirkungen auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, neue Geschäftsfelder wie Breitband und Telekommunikation aber auch Fragen zur Energiewende insgesamt wurden weiterhin diskutiert.
Diskutiert wurde auch über die Suche nach Fachkräften und die künftigen Anforderungen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der DGB war dankbar für diesen Einblick in einen für die gesamte Region sehr wichtigen Wirtschaftsbereich.

Diskussionsrunde

Diskussionsrunde DGB SWS/me


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
„Auto & Mobil“ Verkehrsforum Bundestagswahl
Am Donnerstag, dem 14.09.2017 findet von 18 bis 20 Uhr im Chemnitzer Gewerkschaftshaus in der Jägerstr. 5-7 unter dem Titel „Auto & Mobil“ ein Verkehrsforum zur Bundestagswahl statt. Der Autoclub Europa und der DGB laden zur öffentlichen Podiumsdiskussion mit den Kandidaten Meike Roden (Bündnis 90 /Grüne), Detlef Müller (SPD), Frank Heinrich (CDU), Michael Leutert (DIE LINKE) und Frank Müller-Rosentritt (FDP) ein. Diskutiert wird mit den Gästen über das Auto, „des Deutschen liebstes Kind“. Die Veranstaltung ist öffentlich. Besucher sind herzlich eingeladen. Zur Pressemeldung
Artikel
Wahlen im DGB Kreisverband Erzgebirge
Am 29. Mai konstituierte sich in Annaberg-Buchholz der neue ehrenamtliche DGB Kreisverbandsvorstand Erzgebirge. Im Rahmen einer öffentlichen Kreisverbandssitzung wurde der langjährige Vorsitzende, Michael Willnecker herzlich verabschiedet. In Vertretung des Landrates, Frank Vogel, drückte in einem Grußwort der Jobcenterchef des Erzgebirges, Frank Reißmann, gegenüber dem scheidenden DGB-Kreisverbandsvorsitzenden seinen tiefen Respekt aus. Der neue Vorsitzende des DGB im Erzgebirge ist Klaus Tischendorf. Die DGB Bezirksvorsitzende, Iris Kloppich sprach während der Veranstaltung. weiterlesen …
Artikel
NGG fordert mehr Mindestlohn-Kontrollen im Erzgebirgskreis
Kritik an fehlenden Zoll-Kontrollen: Verstöße gegen den gesetzlichen Mindestlohn werden im Erzgebirgskreis zu selten geahndet – vor allem im Gastgewerbe. Das bemängelt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten. Nach Angaben der NGG kontrollierte das zuständige Hauptzollamt Erfurt im vergangenen Jahr 407 Gastro-Betriebe. Das sind lediglich sieben Prozent aller Hotels und Gaststätten im Bereich der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) beim Erfurter Zoll. Im Jahr zuvor hatten die Beamten 435 Betriebe im Gastgewerbe geprüft. Allein im Erzgebirgskreis zählt die Branche 634 Betriebe. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten