Deutscher Gewerkschaftsbund

28.06.2017
DGB KV Erzgebirge

Menschlichkeit als Tradition

Interkulturelles Sommerfest in Stollberg

Menschlichkeit als Tradition

Menschlichkeit als Tradition DGB SWS

In Stollberg fand am 25.06.2017 das zweite Interkulturelle Fest unter der Überschrift "Menschlichkeit als Tradition" auf dem Simmelparkplatz der Erzgebirgsmetropole statt. Mit dabei waren zahlreiche Vereine, Verbände und Organisationen der Region. Als Hauptanmelder unterstützte die DGB Region Südwestsachsen das Vorhaben tatkräftig.

Im Jahr 2016 wurde das Fest erstmals vor allem ins Leben gerufen, um den rechten Umtrieben im Erzgebirge etwas entgegenzusetzen. Insbesondere wollte man damit das weltoffene und herzliche Gesicht der Region in den Blickpunkt rücken. Das ist ebenso wie im vergangenen Jahr auch dieses mal wieder eindrucksvoll gelungen. Die große Beteiligung sowohl der Veranstaltenden, als auch der Gäste, zeichnete ein eindrucksvolles Bild der Stollbergerinnen und Stollberger.

"Mein Dank richtet sich ganz besonders an die Organisatoren und Ehrenamtlichen, die dieses Fest mit viel Arbeit und Engagement zu einem vollen Erfolg haben werden lassen!", so DGB Regionsgeschäftsführer Ralf Hron. "Das Erzgebirge ist eine Region mit großer Tradition. Dafür ist man in der ganzen Welt bekannt. Die schönste Tradition aber ist die Menschlichkeit und Offenheit derer, die hier leben und diese Werte in Taten umsetzen.", resümiert der Gewerkschafter.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

ZwickauerInnen gedenken der Pogromnacht
Am 09.11. trafen sich die ZwickauerInnen am Georgenplatz vor der Gedenktafel, um gemeinsam der Pogromnacht zu gedenken. Viele legten Kränze nieder und zündeten Kerzen an. Insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Ereignisse in Sachsen und weltweit fanden sich auch diesmal mahnende Worte. Erst einen Tag zuvor gab es erneut Anschläge auf Projekte gegen rechts in Zwickau und Chemnitz. weiterlesen …
Artikel
Zwickau zeigt Herz
Über 300 Zwickauerinnen und Zwickauer trafen sich am 17.12.2016 in der Muldestadt an der Katharinenkirche, um gemeinsam mit einem Lichtelumzug und anschließendem Weihnachtsliedersingen am Domhof ein starkes Zeichen für Toleranz und Nächstenliebe zu setzen. "Zwickau zeigt Herz" war dabei die passende Überschrift der Veranstaltung, zu der sich die Stadt von ihrere schönen Seite präsentierte. weiterlesen …
Bildergalerie
Willkommen am Kopp, 5. März 2017
Am 5. März 2017 feierten DGB Südwestsachsen, Bündnis "Chemnitz Nazifrei", die Stadt Chemnitz und zahlreiche weitere PartnerInnen den "Friedenstag" in Chemnitz am Karl Marx Monument. Auf der Bühne standen dabei SKRAB, BRKN und FATONI. Hintergrund war die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Gefeiert wurde der Frieden. Dieser ist nicht selbstverständlich und muss immer wieder erstritten werden. zur Fotostrecke …

Zuletzt besuchte Seiten