Deutscher Gewerkschaftsbund

28.06.2017
DGB KV Erzgebirge

Menschlichkeit als Tradition

Interkulturelles Sommerfest in Stollberg

Menschlichkeit als Tradition

Menschlichkeit als Tradition DGB SWS

In Stollberg fand am 25.06.2017 das zweite Interkulturelle Fest unter der Überschrift "Menschlichkeit als Tradition" auf dem Simmelparkplatz der Erzgebirgsmetropole statt. Mit dabei waren zahlreiche Vereine, Verbände und Organisationen der Region. Als Hauptanmelder unterstützte die DGB Region Südwestsachsen das Vorhaben tatkräftig.

Im Jahr 2016 wurde das Fest erstmals vor allem ins Leben gerufen, um den rechten Umtrieben im Erzgebirge etwas entgegenzusetzen. Insbesondere wollte man damit das weltoffene und herzliche Gesicht der Region in den Blickpunkt rücken. Das ist ebenso wie im vergangenen Jahr auch dieses mal wieder eindrucksvoll gelungen. Die große Beteiligung sowohl der Veranstaltenden, als auch der Gäste, zeichnete ein eindrucksvolles Bild der Stollbergerinnen und Stollberger.

"Mein Dank richtet sich ganz besonders an die Organisatoren und Ehrenamtlichen, die dieses Fest mit viel Arbeit und Engagement zu einem vollen Erfolg haben werden lassen!", so DGB Regionsgeschäftsführer Ralf Hron. "Das Erzgebirge ist eine Region mit großer Tradition. Dafür ist man in der ganzen Welt bekannt. Die schönste Tradition aber ist die Menschlichkeit und Offenheit derer, die hier leben und diese Werte in Taten umsetzen.", resümiert der Gewerkschafter.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
If The Kids Are United Against Racism
Am 04.11.2017 fand in der Aula der Westsächsischen Hochschule Zwickau, Scheffelstraße 39 die sechste Auflage des "If The Kids Are United Against Racism" statt. Veranstalter waren DGB und der Verein "Roter Baum e.V.". Das Programm zum sog. "Konzert- und Thementag" sah in diesem Jahr zwei Workshops, eine Diskussionsrunde und drei Bands vor. Das Motto lautete "RechtsPOPOlismus". weiterlesen …
Artikel
Friedenstag 2018 Chemnitz
Am Chemnitzer Friedenstag begeht die Stadt immer am 5. März den Gedenktag an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Viele Chemnitzerinnen und Chemnitzer setzen sich für Gerechtigkeit und Völkerverständigung ein und erheben ihre Stimme gegen Krieg, Unrecht, Rassismus und Gewalt. Der DGB und die Mitglieder der Gewerkschaften beteiligen sich seit Jahren an der Gestaltung des Tages. Der DGB Stadtverband ruft auch 2018 zur Beteiligung an einigen Veranstaltungen auf. weiterlesen …
Artikel
Infolflyer zum III.Weg
Die militante Kleinstpartei „Der III. Weg“ wurde 2013 gegründet und organisiert einen Teil der Neonazi-Szene unter dem Parteienprivileg. Ihre Ziele sind demokratie- und menschenfeindlich und sie organisiert sich als Kaderpartei. Die Nichtanerkennung der aktuellen Grenzen Deutschlands und die Schaffung eines „deutschen Sozialismus“ als Ziel werden mit Aufmärschen und uniformiertem Auftreten propagiert. In Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch für demokratisches Engagement in Chemnitz Süd, Chemnitz nazifrei und weiteren Akteuren der Zivilgesellschaft entstand der hier zum Download bereitstehende Aufklärungsflyer. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten