Deutscher Gewerkschaftsbund

09.11.2016
KV Zwickau

ZwickauerInnen gedenken der Pogromnacht

Treffen am Georgenplatz in Zwickau

Kranzniederlegung

Kranzniederlegung DGB SWS/me

Am 09.11. trafen sich die ZwickauerInnen am Georgenplatz vor der Gedenktafel, um gemeinsam der Pogromnacht zu gedenken. Viele legten Kränze nieder und zündeten Kerzen an. Insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Ereignisse in Sachsen und weltweit fanden sich auch diesmal mahnende Worte. Erst einen Tag zuvor gab es erneut Anschläge auf Projekte gegen rechts in Zwickau und Chemnitz.

Es spreahen dabei u.a. Sabine Zimmermann, Vorsitzende des DGB Kreisverbandes Zwickau, Pater Rudolf Welscher von der Römisch-Katholischen Kirche und Pfarrer Klaus Appel von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V. Gemeinsam rief man dazu auf, dass trotz spürbarer Fremdenfeindlichkeit ein stetes Entgegentreten von größter Bedeutung ist. Fremdenhass darf nie wieder salonfähig werden, so der Tenor.

"In Zeiten, in denen Rassismus, Sexismus und Theorien der Ungleichwertigkeit der Menschen wieder Zulauf zu bekommen scheinen, dürfen wir es nicht zulassen, diesen Raum zu geben! Eine immer fortwährende Erinnerung an die schrecklichen Ereignisse um die Pogromnacht ist deshalb unsere oberste Pflicht!", so Zimmermann.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
If The Kids Are United Against Racism
Am 04.11.2017 fand in der Aula der Westsächsischen Hochschule Zwickau, Scheffelstraße 39 die sechste Auflage des "If The Kids Are United Against Racism" statt. Veranstalter waren DGB und der Verein "Roter Baum e.V.". Das Programm zum sog. "Konzert- und Thementag" sah in diesem Jahr zwei Workshops, eine Diskussionsrunde und drei Bands vor. Das Motto lautete "RechtsPOPOlismus". weiterlesen …
Artikel
Menschlichkeit als Tradition
In Stollberg fand am 25.06.2017 das zweite Interkulturelle Fest unter der Überschrift "Menschlichkeit als Tradition" auf dem Simmelparkplatz der Erzgebirgsmetropole statt. Mit dabei waren zahlreiche Vereine, Verbände und Organisationen der Region. Als Hauptanmelder unterstützte die DGB Region Südwestsachsen das Vorhaben tatkräftig. weiterlesen …
Artikel
Infolflyer zum III.Weg
Die militante Kleinstpartei „Der III. Weg“ wurde 2013 gegründet und organisiert einen Teil der Neonazi-Szene unter dem Parteienprivileg. Ihre Ziele sind demokratie- und menschenfeindlich und sie organisiert sich als Kaderpartei. Die Nichtanerkennung der aktuellen Grenzen Deutschlands und die Schaffung eines „deutschen Sozialismus“ als Ziel werden mit Aufmärschen und uniformiertem Auftreten propagiert. In Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch für demokratisches Engagement in Chemnitz Süd, Chemnitz nazifrei und weiteren Akteuren der Zivilgesellschaft entstand der hier zum Download bereitstehende Aufklärungsflyer. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten