Deutscher Gewerkschaftsbund

28.05.2015
KV Zwickau

Diskussionsrunde zu aktivierender Arbeitsmarktpolitik

Kollegin Sabine Zimmermann, Vorsitzende des Kreisverbandes Zwickau begrüßte am 27. Mai 2015 im Gewerkschaftshaus Zwickau Dr. Florian Butollo von der Universität Jena und Markus Schlimbach, Stellv. Bezirksvorsitzender des DGB Sachsen zur Diskussionsrunde "Bewährungsproben für die Unterschicht? Soziale Folgen aktivierender Arbeitsmarktpolitik".
Mit den Hartz-Gesetzen wurde vor über 10 Jahren ein grundlegender Wandel in Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsverwaltung eingeleitet. Die erwerbslosen Menschen sollten aktiviert werden und hießen fortan „Kunden“. Der Slogan vom „Fördern und Fordern“ wurde geboren. Ein Forscherteam um den Soziologen Prof. Dr. Klaus Dörre (Universität Jena) hat in einer vielbeachteten Studie die Auswirkungen der aktivierenden Arbeitsmarktpolitik untersucht.
Zentrale Ergebnisse sind: Die große Mehrzahl der Leistungsbezieher braucht nicht aktiviert zu werden, sondern ist selbst aktiv bestrebt, den Leistungsbezug zu beenden, deshalb ist der Kontrollapparat des Hartz IV-Systems teuer und letztlich sinnlos. Es ist eine prekäre Vollerwerbsgesellschaft entstanden. Hartz IV sorgt dafür, dass Noch-Beschäftigte unterwertige, prekäre Arbeit annehmen. Über die Folgen der Hartz-Reformen möchten wir gemeinsam diskutieren, aber auch aufzeigen, welche Reformen die richtigen sind. Dr. Butollo stellte die Studie den Anwesenden vor und Markus Schlimbach referierte aus gewerkschaftlicher Sicht zu den Hartz-Reformen. Der Einladung des Kreisverbandes Zwickau waren ca. 30 interessierte Kolleginnen und Kollegen gefolgt. Es wurde rege diskutiert.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Wahlen im DGB Kreisverband Erzgebirge
Am 29. Mai konstituierte sich in Annaberg-Buchholz der neue ehrenamtliche DGB Kreisverbandsvorstand Erzgebirge. Im Rahmen einer öffentlichen Kreisverbandssitzung wurde der langjährige Vorsitzende, Michael Willnecker herzlich verabschiedet. In Vertretung des Landrates, Frank Vogel, drückte in einem Grußwort der Jobcenterchef des Erzgebirges, Frank Reißmann, gegenüber dem scheidenden DGB-Kreisverbandsvorsitzenden seinen tiefen Respekt aus. Der neue Vorsitzende des DGB im Erzgebirge ist Klaus Tischendorf. Die DGB Bezirksvorsitzende, Iris Kloppich sprach während der Veranstaltung. weiterlesen …
Artikel
Besuch im Klinikum Chemnitz
Am 30. August 2017 besuchte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Stefan Brangs gemeinsam mit DGB Regionsgeschäftsführer Ralf Hron und dem Chemnitzer Bundestagsabgeordneten Detlef Müller das Klinikum in Chemnitz. Der Kaufmännische Geschäftsführer Herr Balster und der Ärztliche Direktor Professor Prof. Oeken stellten das sechst größte kommunalen Krankenhaus vor. Mit ca 65.000 vollstationären Versorgungen und 6.300 Beschäftigten im Gesamtkonzern ist die Einrichtung der größte Arbeitgeber der Stadt. weiterlesen …
Artikel
Öffentliche Kreisverbandssitzung zur Tarifbindung
Am 08.06. 2017 fand in Oederan die Konstituierung des DGB Kreisverbandsvorstandes Mittelsachsen statt. Die Vertreter der Mitgliedsgewerkschaften bestätigten Lutz Richter als Vorsitzenden und Gisa Dreilich als stellvertretende Vorsitzende des DGB Kreisverbandes. Während einer öffentlichen Kreisverbandssitzung fand eine Diskussion mit Kandidaten zur Bundestagswahl, Politikern und Gewerkschaftsvertretern zu Arbeitnehmerthemen statt. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden, Lutz Richter, führte die DGB Bezirksvorsitzende, Iris Kloppich, in die Forderungen des DGB zur Bundestagswahl ein. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten