Deutscher Gewerkschaftsbund

27.01.2016
DGB KV Zwickau

Wir gedenken der Opfer des Nationalsozialismus

Mahnend erinnert man in Zwickau an das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte.

Das wohl dunkelste Kapitel deutscher Geschichte ist ohne jeden Zweifel das des Nationalsozialismus. Heute am 27.01.2016 wurde deshalb auch in Zwickau an der Gedenktafel in der Talstraße der Opfer dieser Schreckensherrschaft gedacht. „Es ist eine unserer ureigenen Aufgaben, immer wieder daran zu erinnern, welches Leid und Elend zu jener Zeit von deutschem Boden ausging. Das darf nie in Vergessenheit geraten gerade jetzt, da es immer weniger Zeitzeugen gibt, denen man Gehör verschaffen könnte.“ so Gewerkschaftssekretär Matthias Eulitz.

 

[…] Eine fortwährende Erinnerung ist deshalb umso wichter, als dass sich solche Ereignisse niemals wiederholen dürfen. […]

 

Insbesondere wollte man diesmal Bezug auf die Opfer der Kindereuthanasie in Zwickau nehmen und damit unter anderem ein Zeichen setzen, dass verschiedenartigste Gruppen von Menschen schlimmstes Leid erfahren mussten in einem diktatorischen System, das sich selbst als überlegen ansah und damit Millionen von Menschen täuschte und in Krieg und Vernichtung führte. Vor allem junge Menschen kennen diesen Teil der Geschichte heute nur noch aus dem Unterricht, Literatur und Erzählungen. Eine fortwährende Erinnerung ist deshalb umso wichtiger, als dass sich solche Ereignisse niemals wiederholen dürfen.

                          

[…] Wenn Minderheiten pauschal verurteilt und unterdrückt werden, gilt es aufklärerisch und mahnend entgegenzuwirken, denn davon lebt Demokratie: der Beteiligung aller. […]

  

Gerade vor dem Hintergrund aktueller politischer Schieflagen in Europa und der Welt sowie der Tatsache, dass völkerwanderungsartig Menschenmassen auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung sind, ist eben dieses Thema wichtiger denn je. Wenn Minderheiten pauschal verurteilt und unterdrückt werden, gilt es aufklärerisch und mahnend entgegenzuwirken, denn davon lebt Demokratie: der Beteiligung aller.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Aufruf: Am Tag der Arbeit für eine weltoffenes Chemnitz einstehen!
Zum 1. Mai 2018 ruft der DGB in Chemnitz zur Teilnahme an der Demo gegen rechtes Gedankengut, für Weltoffenheit und Menschlichkeit unter dem Motto "Solidarität - Vielfalt - Gerechtigkeit" auf. Kundgebungsbeginn ist 10 Uhr am Neumarkt. Die Unterzeichner des Aufrufs begrüßen alle friedlichen und gewaltfreien Aktionen in Chemnitz. Wir setzen ein Zeichen für Weltoffenheit und Menschlichkeit. Unterstützt uns dabei! weiterlesen …
Artikel
If The Kids Are United Against Racism
Am 04.11.2017 fand in der Aula der Westsächsischen Hochschule Zwickau, Scheffelstraße 39 die sechste Auflage des "If The Kids Are United Against Racism" statt. Veranstalter waren DGB und der Verein "Roter Baum e.V.". Das Programm zum sog. "Konzert- und Thementag" sah in diesem Jahr zwei Workshops, eine Diskussionsrunde und drei Bands vor. Das Motto lautete "RechtsPOPOlismus". weiterlesen …
Artikel
Infolflyer zum III.Weg
Die militante Kleinstpartei „Der III. Weg“ wurde 2013 gegründet und organisiert einen Teil der Neonazi-Szene unter dem Parteienprivileg. Ihre Ziele sind demokratie- und menschenfeindlich und sie organisiert sich als Kaderpartei. Die Nichtanerkennung der aktuellen Grenzen Deutschlands und die Schaffung eines „deutschen Sozialismus“ als Ziel werden mit Aufmärschen und uniformiertem Auftreten propagiert. In Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch für demokratisches Engagement in Chemnitz Süd, Chemnitz nazifrei und weiteren Akteuren der Zivilgesellschaft entstand der hier zum Download bereitstehende Aufklärungsflyer. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten