Deutscher Gewerkschaftsbund

13.03.2018
IG Metall

Stefan Kademann in Meerane verabschiedet

Ein kollegialer und solidarischer Partner des DGB scheidet aus dem Amt

DGB Südwestsachsen verabschiedet sich von Stefan Kademann

DGB Südwestsachsen verabschiedet sich von Stefan Kademann Hron

Am 9.3.2018 hat die IG Metall mit Stefan Kademann in Meerane einen Gewerkschafter in den Ruhestand verabschiedet, der die Region Südwestsachsen entscheidend mitgeprägt hat. Die Gastredner der IG Metall Zwickau würdigten Stefan für sein außergewöhnlich hohes Engagement.  Der Erste Vorsitzende der IG Metall Jörg Hofmann erinnerte daran, dass bei Stefan Kademann "Reden und Herz übereinstimmen". Eine wunderbare Charaktereigenschaft, die ihn für viele Menschen zu einem sehr geachteten Gesprächspartner machten. Der ehemalige IGM Bezirksleiter Hasso Düvel und sein Nachfolger Olivier Höbel lobten den enormen Beitrag des Gewerkschafters für die Gestaltung der Beschäftigungsbedingungen und die Lebensbedingungen der Menschen in Sachsen.

Stefan war und ist "Überzeugungstäter, Demokrat und ein Mann mit dem Kolleginnen und Kollegen sofort einen guten Draht herstellen konnten." Sein Beitrag für den sozialen Zusammenhalt und die Demokratie selbst, wurde in den Reden immer wieder betont. Erinnert wurde von Olivier Höbel in diesem Kontext daran, dass "Demokratie kein Zustand ist, der einmal erreicht und dann immer während ist". Stefan hat das bekannte Zitat von Willy Brandt immer wieder mit konkretem Leben erfüllt. Stefan streitete für die Beschäftigten seit 1990 in vorderster Linie der IG Metall beim wirtschaftlichen Konversionsprozess und seit 1996 für Zwickau und das Vogtland.

Der Gesamtbetriebsratsvorsitzende von Volkswagen Sachsen Jens Rothe, der Stefan seit über zwanzig Jahren beruflich eng begleitete, lobte Stefan Kademann für seine Haltung bei Siegen und Niederlagen "Aufstehen, Abputzen, Weitermachen", waren und sind einige von Stefans bewundernswerten Lebensmaxime. Stefans Nachfolger, der heutige 1. Bevollmächtigte der IG Metall Zwickau Thomas Knabel dankte unter riesigem Applaus der Gäste Stefan für die jahrelange sehr kollegiale und freundschaftliche Zusammenarbeit. Das die IG Metall Zwickau eine der stärksten Stimmen für den Osten Deutschlands ist, hat viel mit Stefan Kademann zu tun. Dafür gebührt ihm unser aller großen Respekt.

Auch und gerade für den DGB war Stefan ein kollegialer und solidarischer Partner. Die Region insgesamt hat ihm sehr viel zu verdanken. Alles Gute Stefan und vor allem Gesundheit!

Stefan Kademann am 1. Mai 2017 in Zwickau

Stefan Kademann (IG Metall) am 1. Mai 2017 in Zwickau Hron


Nach oben

Gegenblende

Mindestlohn

Logo der Mindestlohnkampagne

DGB

Die meisten europäischen Länder machen bereits gute Erfahrungen mit gesetzlichen Mindestlöhnen. In Deutschland blockieren die Entscheidungsträger Existenz sichernde Löhne für alle Beschäftigten. Dabei arbeiten immer mehr Menschen zu Niedriglöhnen. Zur Seite: www.mindestlohn.de