Deutscher Gewerkschaftsbund

11.03.2016
KV Zwickau

Besuch bei Asylbewerberinnen in Zwickau

Am 09.03.2016 haben ver.di Frauen mit Unterstützung der DGB Regionsgeschäftsstelle Südwestsachsen einen Tag der Begegnung in einem Asylbewerberheim des Landkreises Zwickau durchgeführt. Eingeladen waren asylsuchende und geflüchtete Frauen anlässlich des Internationalen Frauentages. Dieser Einladung sind 30 Frauen mit 15 Kindern gefolgt. Es wurde eine gemütliche Runde mit Kaffee, Tee und selbstgebackenem Kuchen. Wir haben viele interessante Gespräche in Englisch und Deutsch, aber auch mit „Händen und Füßen“ geführt. Es waren Frauen u. a. aus Afghanistan, dem Irak und dem Iran mit ihren Kindern anwesend. Einige sind erst kurz in Deutschland, andere schon sehr lange und warten auf ihre Aufenthaltserlaubnis. Eine Syrerin erzählte stolz, dass sie nun nach einem Jahr und drei Monaten ihre Aufenthaltserlaubnis erhalten hat.

Die Veranstaltung war sehr gelungen. Wir waren von der Resonanz, der Freundlichkeit und der Dankbarkeit dieser Frauen sehr berührt.


Nach oben

Gegenblende

Mindestlohn

Logo der Mindestlohnkampagne

DGB

Die meisten europäischen Länder machen bereits gute Erfahrungen mit gesetzlichen Mindestlöhnen. In Deutschland blockieren die Entscheidungsträger Existenz sichernde Löhne für alle Beschäftigten. Dabei arbeiten immer mehr Menschen zu Niedriglöhnen. Zur Seite: www.mindestlohn.de