Deutscher Gewerkschaftsbund

28.04.2018
Tag der Arbeit

1. Mai 2018 Chemnitz

Sachsens MP Michael Kretschmer kommt zur Maikundgebung

Sachsen Ministerpräsident Michael Kretschmer

Sachsen Ministerpräsident Michael Kretschmer Pawel Sosnowski

"Der 1. Mai ist ein lebendiger Tag unserer Sozialen Marktwirtschaft, bei dem wir uns für gute Arbeit und ein respektvolles Miteinander in unserem Land einsetzen. Ich komme gern zum DGB Sachsen, denn die Tarifpartner spielen eine wichtige Rolle für unsere Wirtschaft und die Gewerkschaften sind ein starker Partner für die Zukunft Sachsens." (Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer)

DGb Bezirksvorsitzender Markus Schlimbach

DGB Bezirksvorsitzender Markus Schlimbach DGB Bezirk

"Der Tag der Arbeit ist auch der Tag, an dem wir Gewerkschaften mit Stolz auf unsere Erfolge zurückblicken. Dafür haben wir dieses Jahr besonderen Anlass: Im November ist es hundert Jahre her, dass das Stinnes-Legien-Abkommen von Gewerkschaften und Arbeitgebern unterzeichnet wurde. Damals wurden die historischen Grundlagen gelegt für die Tarifautonomie, die betriebliche Mitbestimmung und den Acht-Stunden-Tag in unserem Land. Es ist und war die demokratische Beteiligung der Vielen, die uns Gewerkschaften stark machte und macht. Was uns dabei eint, ist das Band unserer gemeinsamen Werte: demokratische Vielfalt und soziale Gerechtigkeit. Dafür steht unser diesjähriges Mai-Motto: „Solidarität – Vielfalt – Gerechtigkeit“. Das sind die Grundlagen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland und Europa" (DGB Bezirksvorsitzender Markus Schlimbach)

DGB Regionsgeschäftsführer Ralf Hron

DGB Regionsgeschäftsführer Ralf Hron DGB Südwestsachsen

'"Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit“ – so lautet unser Maimotto und sie ist auch eine Kampfansage an die Feinde der Demokratie.  Wir stehen für die Überzeugung ein, dass die Würde aller Menschen unantastbar ist. Deshalb engagieren wir auch gegen die Menschenverachtung von Rechtsextremisten und Rechtspopulisten. Viele Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter stehen für unsere Werte ein: Im Betrieb, in der Dienststelle oder in Initiativen gegen rechtsradikale Aufmärsche. So wie wir in Chemnitz mit vielen gesellschaftlichen Partnern ein demokratisches Zeichen setzen werden. Dafür gebührt Allen Beteiligten großer Dank und Respekt!"


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
DGB trifft Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig
Am 26.03.2018 trafen sich im Ratskeller der Stadt der DGB mit der Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig zu einem zweistündigen intensiven Arbeitsgespräch. Die GewerkschafterInnen informierten aus ihren Branchen über Schwerpunkte ihrer Arbeit und stellten Fragen zur regionalen Entwicklung. Gesprochen wurde in sehr freundlicher Atmosphäre dabei über Tariferfolge, Branchenentwicklungen, die Fachkräftesuche und Qualifikation, über Nahverkehr und Parkraumbewirtschaftung und Sicherheitsfragen. weiterlesen …
Artikel
Nach Fahrverbot-Urteil: IG Metall fordert Blaue Plakette
Das Bundesverwaltungsgericht hat die Weichen für Fahrverbote für Dieselfahrzeuge gestellt. Die IG Metall fordert die Bundesregierung auf, schnell zu handeln. Eine Lösung sieht sie in einer Blauen Plakette. Die Plakette gibt Fahrern von Diesel-Pkws endlich Sicherheit, ob und wo sie ihre Autos weiter fahren können. Schon seit einiger Zeit befassen sich deutsche Verwaltungsgerichte mit Fahrverboten für Diesel-Pkws, weil in manchen Städten die Grenzwerte für Stickoxide (NOx) überschritten werden. Heute hat auch das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig darüber entschieden: Demnach können Städte, in denen Stickoxid-Grenzwerte überschritten werden, Fahrverbote verhängen. weiterlesen …
Artikel
1. Mai 2018 in Südwestsachsen
In Südwestsachsen werden von den DGB Gewerkschaften zum Tag der Arbeit zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt. Hier erhaltet ihr und Sie einen Überblick für die einzelnen Orte zum Download. Weitergabe ausdrücklich erwünscht! Die in diesem Jahr erzielten Tarifergebnisse der Gewerkschaften mit den Kolleginnen und Kollegen lassen sich sehen. Weitere Tarifrunden laufen und werden folgen. Am 1.Mai fordern die Kolleginnen und Kollegen weltweit gute Lebensbedingungen. Wir leben für Vielfalt, Solidarität und Gerechtigkeit. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten